MINT-Begeisterung wecken – MINT-Fachkräfte finden und binden: Gemeinsam engagieren für MINT-Nachwuchs in der Region Marburg

MINT-Begeisterung wecken – MINT-Fachkräfte finden und binden: Gemeinsam engagieren für MINT-Nachwuchs in der Region Marburg

Kooperationsveranstaltung von MINT-Forum Nordhessen und Chemikum Marburg

Dokumentation der Veranstaltung

Am 18.02.19 fand im Chemikum Marburg erstmals ein Netzwerktreffen des MINT-Forums Nordhessen statt.

Frau Doro-Thea Chwalek und Herr Sebastian Tischler vom MINT-Forum Nordhessen begrüßten die zahlreichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen zur Veranstaltung und dankten dem Chemikum für die Gastfreundschaft.

Gekommen waren Schulleitungen und Lehrkräfte weiterführender Schulen oder Berufsschulen, Verantwortliche für Berufsorientierung/Studienorientierung, Zuständig für Bildung in Verbänden und Organisationen sowie Vertreter und Vertreterinnen von Hochschulen, sowie  Ausbildungs- und Personalverantwortliche aus Unternehmen, Fachkräfte der außerschulischen Lernorte, Zuständige aus Verwaltungen für Schule und Bildung, der Wirtschaftsförderung und der Agentur für Arbeit.

In ganz Nordhessen und in Marburg haben sich großartige Initiativen zur MINT-Förderung bereits entwickelt und sind zum Teil schon seit vielen Jahren etabliert. Das MINT-Forum Nordhessen will vor allem die Vernetzung der Akteure fördern.

Die Zielsetzung ist dabei klar: Wir brauchen von der Kita über die Schule bis zur Weiterbildung aufeinander aufbauende MINT-Angebote, die besonders junge Menschen nachhaltig für Natur und Technik begeistern können. Fragen bleiben dabei: Welche Formate sind besonders erfolgreich? Wie lassen sich die bestehenden Angebote entlang der Bildungskette miteinander in Einklang bringen, damit sie systematisch  ineinandergreifen? Wie können die Stärken und Interessen einzelner in  naturwissenschaftlichen und technischen Fächern konsequent gefördert werden? Qualitativ hochwertige MINT-Angebote tragen auch dazu bei, Fachkräfte auszubilden, die in Unternehmen und an Forschungseinrichtungen das Hightech-Profil Deutschlands weiterentwickeln.

Die Netzwerkveranstaltungen des MINT-Forum Nordhessen sollen dafür einen Impuls setzen.

Zum Einstieg gab es einen Impulsvortrag von Herrn Dr. Michael Schween und Dr. Karl-Heinz Muth vom Chemikum Marburg mit verblüffenden Experimenten zum Thema MINT in der frühen Bildung.  Anschließend tauschten sich die TeilnehmerInnen auf dem „Marktplatz“ an vielen kleinen Ständen intensiv aus. Vertreter von Schulen, außerschulischen Bildungsorten und von vielen MINT-Initiativen aus der Region Marburg waren vertreten. Eine Führung durch die Labore des Kinderchemikum und des Krimilabors durch die MitarbeiterInnen des Chemikum Marburg mit einer Trockeneis-Vulkan Vorführung fand sehr guten Anklang.

Am Ende bedankten sich die TeilnehmerInnen für den gelungenen Auftakt und wünschten sich weitere Treffen in diesem Format.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.