260 zukünftige Informatikerinnen und Informatiker bei der 10. Know IT im Kasseler Ständehaus

260 zukünftige Informatikerinnen und Informatiker bei der 10. Know IT im Kasseler Ständehaus

Auszubildende referierten über Projekte und Berufe aus dem IT-Bereich

„Grundsätzlich haben wir den Azubi- und Schülerkongress Know IT als Spezialformat für informatikaffine Schülerinnen und Schüler konzipiert“, erläutert Philip Schmidt von der Kasseler Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleistungsmanagement die Ambition der Veranstaltung. Das sich diesmal 260 junge Gäste aus 24 nordhessischen Schulen praxisnahe IT-Fachvorträge von Azubis aus regionalen Unternehmen anhörten, spricht für ein hochkarätiges Programm und zugleich für wachsendes Interesse des Publikums an einer beruflichen Laufbahn in der Informatik-Branche. Thematisiert wurden von den Junior-Experten in den 12 Vortrags-Fenstern unter anderem IT-Sicherheitsaspekte, digitale Signaturen, SmartHome-Lösungen und Java-Programmieranwendungen. Eine beeindruckende Live-Hacking-Vorführung des Kasseler IT-Dienstleister E & F Computerservice und die Talkrunde zum Thema „Künstliche Intelligenz in der (Arbeits-) Welt“ stehen ebenfalls für den hohen Anspruch des Kongresses.
„Zwölf IT-Unternehmen aus Nordhessen haben die Know IT in diesem Jahr unterstützt“, so Schmidt weiter, „wir gehen davon aus, dass an den Firmeninfoständen wieder jede Menge ‚berufliche Zukunft´ besprochen wurde“. Denn um eine Kontaktaufnahme mit späteren Auszubildenden oder dual Studierenden geht es neben dem fachlichen Austausch auch. Dafür sorgen sowohl die Referenten, die ihren Zuhörern nach den Vorträgen gern für Fragen zur Verfügung stehen, als auch die Infostände im Foyer des Ständehauses. Finanziell mit von der Partie sind die Agentur für Arbeit Kassel und das Amt für Schule und Bildung der Stadt Kassel. Ohne diese Unterstützung wäre dieser außergewöhnliche Kongress nicht machbar, betont Philip Schmidt.
In den nächsten Tagen erhalten alle Kongressgäste ein Teilnahmezertifikat, dass dann zum Beispiel den Bewerbungsunterlagen beigelegt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.